Allgemeine Geschäfts- und Nutzungsbedingungen

cyclelo ist ein Dienst der cyclelo GmbH, Pacellistr. 8, 80333 München, Deutschland (nachfolgend „cyclelo“ genannt), der seinen Nutzern unter anderem über die von cyclelo betriebene Webseite cyclelo.de (nachfolgend "Website" genannt) die Möglichkeit bietet, touristische Radreisen sowie andere damit in Zusammenhang stehende Leistungen von Drittanbietern (auch als „Veranstalter“ bezeichnet) zu suchen, zu vergleichen und bei dem Drittanbieter direkt anzufragen oder zu buchen.


1.

Geltungsbereich, Vertragssprache

1.1.
Die vorliegenden Allgemeinen Geschäfts- und Nutzungsbedingungen („AGB“) gelten für alle Leistungen, die cyclelo unmittelbar oder mittelbar, über das Internet, per E-Mail oder per Telefon dem Nutzer zur Verfügung stellt, ganz gleich, über welches Endgerät (z.B. PC, Mobiltelefon, Tablet) und über welche der dazugehörigen Domains (www.cyclelo.com/de/at etc.) der Nutzer die Dienste von cyclelo aufruft.
1.2.
Die AGB gelten ausschließlich; vorformulierte Bedingungen des Nutzers, die von den vorliegenden AGB abweichen, werden auch bei Kenntnis von cyclelo nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, cyclelo stimmt ihrer Geltung ausdrücklich zu.
1.3.
Die vorliegenden AGB gelten unabhängig von den Regelungen und Geschäftsbedingungen, die der jeweilige Drittanbieter gegebenenfalls dem Vertragsverhältnis zum Nutzer zugrunde legt. Es ist allein Aufgabe des Nutzers, die Regelungen und Geschäftsbedingungen des Drittanbieters, über das er die Buchung gegebenenfalls tätigt, zu seinen Zwecken abzuspeichern oder anderweitig zu sichern. Auf die Regelungen und Geschäftsbedingungen des Drittanbieters hat cyclelo keinen Einfluss.

1.4.
Die Vertragssprache ist Deutsch.

2.

Vertragsgegenstand, Leistungsumfang

2.1.
Allgemeines
2.1.1.
Für die Nutzung der Website erhebt cyclelo vom Nutzer kein Entgelt. cyclelo erhält ggf. Zahlungen von Veranstaltern, deren Angebote auf der Website dargestellt werden, beispielsweise für vermittelte Buchungen.
2.1.2.
cyclelo stellt seinen Dienst ausschließlich nicht-gewerblichen Nutzern zum persönlichen Gebrauch zur Verfügung. Der Nutzer ist insbesondere nicht berechtigt, Informationen, Software, Produkte oder Serviceleistungen, die über die Website abrufbar bzw. einsehbar sind, zu verändern, zu kopieren, zu vertreiben, zu übertragen, abzutreten, zu verkaufen, zu verwerten, auszustellen, öffentlich vorzuführen, zu vervielfältigen, zu veröffentlichen, zu lizensieren und zu verändern.
2.2.
Nutzung der Website als Informations-, Such- und Vergleichsportal
2.2.1.
Der Nutzer hat die Möglichkeit, Radreise- und Servicedienstleistungen von Drittanbietern anhand verschiedener vom Nutzer wählbarer Parameter auf der Website zu suchen und nähere Informationen über die von ihm ausgewählten Reisen, insbesondere zu Merkmalen wie Individual- oder Gruppenreise, Schwierigkeitsgrad, Preis, etc. abzurufen. Der Nutzer kann die von ihm ausgewählten Reisen miteinander vergleichen. Vom Nutzer ausgewählte Leistungen können gegebenenfalls direkt bei diesem Drittanbieter angefragt und/oder gebucht werden. cyclelo führt in diesen Fällen die technische Weiterleitung der vom Nutzer übermittelten Informationen an die externe Seite durch, vgl. Abschnitt 2.3.
2.2.2.
cyclelo ist an der Buchung des Nutzers beim jeweiligen Drittanbieter nicht beteiligt, daher findet eine Speicherung des jeweiligen Vertragstextes durch cyclelo nicht statt. Allen Nutzern wird daher empfohlen, eigenverantwortlich und rechtzeitig für eine Speicherung oder anderweitige Sicherung der Buchungsinformationen und Vertragstexte des jeweiligen Drittanbieters zu sorgen.
2.2.3.
Auf Anfrage und im Einzelfall unterstützt das Team von cyclelo den Nutzer gegebenenfalls bei der Verwendung der Suchfunktion telefonisch, per E-Mail oder per Chat. Ein entsprechender Anspruch des Kunden hierauf besteht jedoch nicht.
2.3.
Vermittlung an Drittanbieter
2.3.1.
Durch das Ausfüllen und Absenden des Anfrage- bzw. Buchungsformulars auf der Website von cyclelo beauftragt der Nutzer cyclelo damit, eine von einem Drittanbieter zu erbringende Reise- oder sonstige Dienstleistung zu vermitteln. cyclelo bietet die Leistungen damit nicht im eigenen Namen, sondern im Namen des jeweiligen Drittanbieters an.
2.3.2.
Der Nutzer wird gebeten, alle Pflichtfelder im Anfrageformular sorgfältig auszufüllen (insbesondere persönliche Angaben, Kontaktdaten wie E-Mail-Adresse etc.). Fehlerhafte Angaben können zu Fehlern im Vermittlungsvertrag oder dem Vertrag mit dem Drittanbieter führen, für die dann der Nutzer selber verantwortlich ist. Dies kann ggf. zu Ansprüchen des Drittanbieters gegen den Nutzer führen.
2.3.3.
Vermittelt cyclelo die Buchung einer Reise- oder sonstigen Leistung kommt ausschließlich ein Vertrag zwischen dem Drittanbieter und dem Nutzer zustande. cyclelo wird nicht Teil dieser Vertragsbeziehung und erbringt selbst keine Reise-, Beförderungsleistungen oder andere über diesen Abschnitt 2 hinausgehende Leistungen an den Nutzer. Für die ordnungsgemäße Durchführung einer vermittelten Leistung, gleich welcher Rechtsnatur, ist dem Nutzer ausschließlich der Drittanbieter verantwortlich. Alle im Zusammenhang mit der vom Nutzer vorgenommenen Buchung stehenden Rechte sind direkt gegenüber dem Drittanbieter als Vertragspartner und nicht gegenüber cyclelo geltend zu machen. Dies gilt auch für gegebenenfalls gesetzlich bestehende oder freiwillig vom Drittanbieter eingeräumte Gestaltungsrechte wie Widerrufs- und Rücktrittsrechte oder andere Erklärungen, die das Vertragsverhältnis bzw. die Leistungsbeziehung des Nutzers zum Drittanbieter betreffen (z.B. Mängelanzeigen).
2.3.4.
Soweit cyclelo eine entsprechende vertragliche Pflicht nicht durch ausdrückliche Vereinbarung mit dem Nutzer übernommen hat, garantiert cyclelo nicht für das Zustandekommen des vom Nutzer im Buchungswunsch angegebenen Vertrags mit dem Drittanbieter.
3.

Einräumung von Nutzungsrechten, Freistellung

3.1.
Über die vorgenannten Nutzerrechte hinaus liegen die ausschließlichen Nutzungsrechte für die Website und die darüber abrufbaren geschützten Inhalte (z.B. Fotos, Grafiken, Beschreibungen) bei cyclelo, den Kooperationspartnern von cyclelo und gegebenenfalls den Drittanbietern. Eine Übernahme der Website durch den Nutzer – sei es ganz oder teilweise im Wege der Übernahme von Texten, Grafiken oder des Designs – ist dem Nutzer ausdrücklich untersagt.
3.2.
Abweichend zu Absatz 1 wird der Nutzer ermächtigt, einzelne Seiten der Website ausschließlich zu persönlichen Zwecken (z.B. Dokumentation der Angaben des Drittanbieters) herunterzuladen, zu speichern und ausdrucken.
3.3.
Der Nutzer wird über die Website keine Informationen, Daten und Inhalte (wie Bilder, Texte) zur Verfügung stellen, die die Rechte Dritter – wie beispielsweise Namens-, Urheber- und Markenrechte – verletzen oder gegen geltendes Recht verstoßen.
3.4.
Der Nutzer stellt cyclelo von allen Ansprüchen Dritter, insbesondere von Ansprüchen wegen Urheberrechts- und Kennzeichenrechtsverletzungen, die gegen cyclelo in Zusammenhang mit der Ausübung der vertragsgegenständlichen Rechte erhoben werden sollten, hin frei, sofern und soweit der Nutzer die jeweilige Rechtsverletzung zu vertreten hat. Dem Nutzer bekanntwerdende Beeinträchtigungen der in Ziffer 3.1 genannten Rechte sowie Rechte Dritter hat dieser cyclelo unverzüglich mitzuteilen. cyclelo ist berechtigt, selbst angemessene und geeignete Maßnahmen zur Abwehr von Ansprüchen Dritter oder zur Verfolgung seiner Rechte vorzunehmen. Die Freistellung beinhaltet auch den Ersatz angemessener Kosten, die cyclelo durch eine Rechtsverfolgung/-verteidigung entstehen bzw. entstanden sind.
4.

Nutzung der Website

4.1.
Der Nutzer ist verpflichtet, die Website ausschließlich für den persönlichen, nicht kommerziellen Gebrauch zu nutzen und insbesondere keine Programme oder Funktionen zu nutzen, um automatisiert Seitenaufrufe oder Inhalte auf der Website erzeugen oder Inhalte von der Website automatisiert zu kopieren.
4.2.
Des Weiteren wird der Nutzer keine Inhalte und Informationen über die Website zur Verfügung stellen, die

  • als Bewertung getarnte Werbung darstellen;
  • unsachlich, beleidigend, diskriminierend oder vorsätzlich unwahr sind;
  • einen Bezug zu einer Reise oder Leistung auf der Website nicht aufweisen;
  • sittenwidrig, anstößig oder pornografisch sind;
  • Viren, Trojaner oder andere Schadsoftware enthalten,
  • geschäftliche Handlungen sind, die für die anderen Nutzer eine unzumutbare Belästigung darstellen (z.B. in Form von Kettenbriefen, Umfragen, SPAM).
5.

Richtlinien für Kommentare und Bewertungen

Diese Richtlinien gelten für jede Art von Inhalt (inklusive Text, Bilder, Video und Links), die Nutzer bei cyclelo hochladen.


5.1.
Die Meinungen/Kommentare sind eine Hilfe für andere Nutzer. Deshalb sollten die hochgeladenen Inhalte relevant sein und auf einer wahren und ehrlichen Meinung basieren.
5.2.
Es dürfen keine unangemessenen Inhalte hochgeladen werden. Die Inhalte dürfen nicht die Privatsphäre anderer Menschen verletzen. Die Nutzer dürfen sich nicht als eine andere Person oder Organisation ausgeben.
5.3.
Jegliche Form von Werbung ist nicht erlaubt. Als Werbung gilt jede Art von Inhalt, für die der Nutzer eine geldwerte Gegenleistung erhält oder erhofft.
5.4.
Die Meinungen/Kommentare sind die von Nutzern und nicht von cyclelo. cyclelo übernimmt keine Verantwortung oder Haftung für Bewertungen oder Antworten. cyclelo ist ein Verteiler (ohne Verpflichtung zur Überprüfung) und kein Verleger des Inhalts.
5.5.
Gegen diese Richtlinien verstoßende Inhalte können durch Kontaktaufnahme mit info@cyclelo.de gemeldet werden. cyclelo wird die gemeldeten Inhalte prüfen und ggf. löschen.
6.

Korrespondenz und Kommunikation

Wenn Sie eine Anfrage an einen Drittanbieter über cyclelo absenden, erklären Sie sich damit einverstanden, eine E-Mail bezüglich der Abwicklung der Buchungsanfrage sowie auch nach Ihrer Reise zu erhalten, in der wir nach Ihrer Bewertung der Reise fragen werden.


7.

Berichtigung, Sperrung

7.1.
Bestehen konkrete Anhaltspunkte, dass ein Nutzer schuldhaft gesetzliche Vorschriften, Rechte Dritter wie insbesondere Namens-, Urheber- und Markenrechte oder diese Nutzungsbedingungen verletzt oder liegt auf Seiten von cyclelo ein sonstiges berechtigtes Interesse vor, insbesondere zum Schutz der anderen Nutzer vor rechtswidrigen Aktivitäten, ist cyclelo berechtigt, unter Berücksichtigung der berechtigten Interessen des betroffenen Nutzers eine oder mehrere der folgenden Maßnahmen zu ergreifen:

  • Verwarnung des Nutzers;
  • Löschung von Angeboten oder sonstige Inhalte des Nutzers;
  • eschränkung der Nutzung der Website durch den Nutzer;
  • Ausschluss des Nutzers – vorläufig oder endgültig – von der Nutzung der Website (Sperrung).
7.2.
Bereits abgeschlossene Verträge zwischen Nutzer und Drittanbieter bleiben von den zuvor genannten Maßnahmen unberührt.
8.

Umbuchung, Stornierung

8.1.
Die Möglichkeiten zur Umbuchung und Stornierung von bereits verbindlich gebuchten Reisen und Dienstleistungen sowie gegebenenfalls hierbei entstehenden Kosten sind den Vertragsunterlagen bzw. Geschäftsbedingungen des jeweiligen Drittanbieters zu entnehmen. cyclelo hat auf die Bedingungen der Drittanbieter keinen Einfluss.
8.2.
cyclelo ist zur Entgegennahme von Stornierungs- bzw. Umbuchungswünschen oder anderen Erklärungen, die gegenüber dem Drittanbieter als Vertragspartner abzugeben sind, nicht verpflichtet. Um eine fristgerechte Zustellung nicht zu gefährden, übermitteln Nutzer entsprechende Erklärungen bitte direkt an den Drittanbieter.
9.

Anzeige von Mängeln der Vermittlungsleistung, Verjährung, Maßgebliche Informationen

9.1.
Mängel der Vermittlungsleistung hat der Nutzer cyclelo innerhalb eines Monats anzuzeigen, sofern nicht eine gesetzliche Bestimmung zwingend eine längere Anzeigefrist vorsieht. Soweit möglich und zumutbar, ist cyclelo Gelegenheit zur Abhilfe zu geben.

Die Frist beginnt ab dem vertraglich vorgesehenen Ende der vermittelten Leistung, jedoch nicht bevor der Nutzer von den die Ansprüche gegen cyclelo begründenden Umständen Kenntnis erlangt hat. cyclelo ist zur Entgegennahme von Mängelanzeigen nicht verpflichtet, wenn sich diese auf die Vertragsdurchführung des Drittanbieters beziehen. Entsprechende Mängelanzeigen bzw. Beanstandungen sind direkt gegenüber dem Drittanbieter bzw. dessen Ansprechpartnern vor Ort geltend zu machen und unterliegen gegebenenfalls eigenen gesetzlichen oder vertraglichen Bestimmungen.
9.2.
Über Mängel der Vermittlungsleistung hinausgehende Ansprüche des Nutzers gegen cyclelo aus dem Vermittlungsvertrag verjähren abweichend von § 195 BGB innerhalb eines Jahres. Die Verjährungsfrist beginnt mit Ende des Jahres, in dem der Anspruch entstanden ist und der Kunde von den anspruchsbegründenden Umständen und der Person des Schuldners Kenntnis erlangt oder ohne grobe Fahrlässigkeit erlangen müsste.
9.3.
Ziffer 9.1. und Ziffer 9.2. finden keine Anwendung bei Schäden, die auf der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit beruhen, oder solchen Schäden, die auf einer grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Vermittlers cyclelo oder einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen von cyclelo oder der Übernahme einer Garantie oder einer Haftung cyclelos nach dem Produkthaftungsgesetz beruhen.
9.4.
Die auf der Website angezeigten Bilder, Karten und Positionsdaten dienen lediglich der Orientierung über die örtlichen Positionen der jeweiligen Reisen. Maßgeblich für den Vertragsinhalt sind allein die Angaben, die während des Buchungsvorgangs auf der Internetpräsenz des Drittanbieters bzw. auf dem und in den korrespondierenden Buchungsbestätigungen der Drittanbieter enthalten sind.
10.

Haftung

10.1.
cyclelo haftet auf Schadensersatz nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit uneingeschränkt. Im Falle der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet cyclelo jedoch auch bei leichter Fahrlässigkeit. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, die die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglichen und auf deren Erfüllung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf.
10.2.
Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet cyclelo der Höhe nach nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden.
10.3.
Vorstehende Haftungsbeschränkungen gelten nicht für eine Haftung bei Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder im Falle der Übernahme einer Garantie durch cyclelo oder einer Haftung von cyclelo nach dem Produkthaftungsgesetz.
10.4.
Vorstehende Haftungsausschlüsse bzw. -beschränkungen gelten auch im Hinblick auf die Haftung der Angestellten, Arbeitnehmer, Mitarbeiter, Vertreter und Erfüllungsgehilfen von cyclelo.
11.

Schlussbestimmungen, Gerichtsstand

11.1.
Sämtliche Rechtsbeziehungen zwischen cyclelo und dem Nutzer aus dem Nutzungsvertrag unterliegen ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Ist der Nutzer ein Verbraucher gilt Satz 1 nur insoweit, als dass durch die Rechtswahl der Schutz zwingender Rechtsvorschriften des Staates, in dem er seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, nicht unterlaufen wird.
11.2.
Sollten einzelne Bestimmungen ganz oder teilweise nicht rechtswirksam oder undurchführbar sein, oder sollten sie ihre Rechtswirksamkeit oder Durchführbarkeit später verlieren, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Anstelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmungen tritt die gesetzliche Regelung.
11.3.
Für Verbraucherstreitigkeiten mit uns, cyclelo GmbH, ist die Online-Schlichter Verbraucherstreitbeilegungsstelle zuständig. Die Streitbeilegungsstelle Zentrum für Europäischen Verbraucherschutz e.V. hat ihren Sitz hier: Bahnhofsplatz 3, 77694 Kehl; die Webseite finden Sie unter: www.online-schlichter.de.

Wir, cyclelo GmbH, sind freiwillig bereit, an dem Streitbeilegungsverfahren bei der Verbraucherstreitschlichtungsstelle teilzunehmen.